Jüdisches Berlin

Vor Hitler lebte ein Drittel der deutschen Juden in Berlin – die Stadt ist voller Spuren jüdischen Lebens. Neue Synagoge, Jüdische Mädchenschule, Stolpersteine, Schöneberger Denkmale, Jüdische Friedhöfe, Villa des Malers Max Liebermann, Villa der Wannsee-Konferenz, Museum Otto Weidts Blindenwerkstatt, Mahnmale Gleis 17 zu den Deportationszügen

Nazi-Geschichte ist ein Hauptfokus meiner Arbeit als Berliner Stadtführerin.